Pikanter Kartoffelsalat mit Oliven und Gartensalat

Salate sind in Hinsicht der Zubereitung sehr praktische Gerichte: Man kann sie überall machen, es nimmt ganz wenig Zeit und man kann sogar mit zwei-drei Zutaten ein leckeres, sättigendes und vor allem gesundes Mahl zubereiten. Dies alles kann man am besten am Beispiel von diesem Rezept beobachten und natürlich auch genießen.

Simpler Salat mit grünen Oliven

Simpler Frühkartoffelsalat aus knusprigen Salatblättern und pikanten Oliven

Dieser Salat wird aus drei Basis-Zutaten zubereitet:

  • 200 g von ganz kleinen Frühkartoffeln
  • 70 g grüner Oliven
  • 80 g von frischem Salatgemüse

Für das Dressing eignen sich wie schlichtes Salz mit Olivenöl (wie auf den Illustrationen zum Rezept), so auch ausgefallenere sahnige Salatsoßen.

Frühkartoffeln gekocht für Salat mit Oliven

Als Voretappe muss man die Frühkartoffeln leicht pellen und kochen. Mit kleinen Knollen geht das sehr schnell.

Kartoffelsalat mit grünen Oliven

Zu den fertigen Kartoffeln kann man sofort die Oliven hinzufügen. Dabei ist es wichtig, die letzten gut abtropfen zu lassen, damit das Gericht nicht zu wässrig wird.

Knusprige Salatblätter für Kartoffelsalat

Dann nimmt man die gewaschenen und abgetrockneten Salatblätter und schneidet sie zu mittelgroßen, mundgerechten Streifen.

Kartoffelsalat aus Frühkartoffeln, Salat, Oliven

Das Salatgemüse gibt man zu den Oliven und Kartoffeln in die Schale.

Erfrischender Salat aus Kartoffeln, Gartenssalat und grünen Oliven

Als letztes fügt man das Dressing bei und mischt alle Ingredienzien durch.

Leckerer Frühkartoffelssalat mit italienischen Oliven

Den Salat serviert man in kleinen einzelnen Portionsschalen oder in einer großen Schüssel.

Gesunder Kartoffesalat auf mediterrrane Art mit Oliven

Beim Schlemmen des Salates freuen sich nicht nur die Geschmacksrezeptoren, sondern auch der ganze Organismus. 100 g des Salates enthalten wenige 75 kcal. Damit ist dieses Gericht ideal für alle, die auf Figur achten. In 100 g Portion gibt es 1,7 g Proteine, 12 g Kohlenhydrate und 2,6 g Fette.

Die Hauptquelle von Fetten in diesem Salat sind die Oliven. Das darin enthaltene Olivenöl besteht aus einzigartigen ungesättigten Fettsäuren – der Oleinsäure (75%), der Linolsäure (13%) und der Linolensäure (0,55%). Im Gegensatz zu tierischen Fetten, sind sie nicht nur unschädlich, sondern umgekehrt sehr gesund: Sie regulieren den Lipiden-Haushalt, indem sie den Cholesterinspiegel senken, ohne den Gehalt anderer nützlicher Lipide zu beeinflussen. Damit hemmen die Oliven die Entwicklung von Arteriosklerose, aber versorgen den Organismus mit notwendigen Fetten. Zudem sind die Oliven reich an Reich an B-Vitaminen (Thiamin, Riboflavin, Niacin, Pantothensäure, Pyridoxin), Folsäure, Vitamin E, K, Cholin (Vitamin B4).

Auch die Frühkartoffeln haben einiges auf sich. Im Vergleich zu den alten Kartoffeln aus dem Vorjahr enthalten sie ein Minimum an Stärke, aber ein Maximum an Vitaminen und Antioxidantien. Am meisten gibt es in Kartoffeln Vitamin C und Vitamin PP, die an vielen Etappen von Metabolismus teilnehmen, unter anderem am Lipiden-Stoffwechsel. Vitamin C ist auch ein bekannter Immunsystem-Stärker. Zudem spiegelt sich die ausreichende Zufuhr von Vitaminen C und PP an der Schönheit der Haut wieder.

Das Salatgemüse ist ebenfalls sehr gesund. Es ist gesättigt mit vielen Vitaminen, wie beta-Carotin, Vitaminen Н, С, К, РР, Е, А, B, und enthält auch sehr viele Makro- bzw. Mikroelemente, unter anderem Kalium, Chlor, Calcium, Schwefel, Phosphor, Selen. Die Zusammensetzung dieses Produkts unterstützt die Bildung von Haut- und Schleimhautzellen, Erythrozyten, normalisiert den Salzgehalt, wirkt beruhigend auf das Nervensystem.

In allen Salatkomponenten gibt es Pektin, die die Funktion des Magen-Darm-Traktes verbessern. Über solch ein Mahl freut sich wirklich der ganze Körper.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.