Nahrhafter Kartoffelsalat mit Gurke und Kräutern

Kartoffelsalate sind ein richtiges Wunder der Kulinarik – man gibt einfach ein Paar knusprige Zutaten dazu und schon hat man ein sattes und zugleich leichtes Gericht. Der Kartoffelsalat in diesem Rezept hat noch einen Vorteil, und zwar die Schnelligkeit der Zubereitung. Dank wenigen Zutaten kann er auch perfekt als eine originelle und erfrischende Beilage zu Fisch- und Fleischgerichten verwendet werden. Experimentieren Sie doch mal!

Erfrischender Beilage & einfacher Salat

Einfacher Salat oder originelle Beilage aus Frühkartoffeln, Gurken und Kräutern

Für dieses Gericht werden nur wenige Lebensmittel benötigt:

  • 300-350 g Frühkartoffeln
  • 200 g Gurken
  • 80 g Dill
  • Salz
  • Öl (Sonnenblumenöl oder Olivenöl)

Die gepellten Frühkartoffeln sind vorher zu kochen. Sie können damit sofort einen warmen Salat bzw. Beilage zubereiten, oder die Knollen abkühlen lassen oder Kartoffeln vom Vortag verwenden.

Frühkartoffeln für einfachen Salat

Schneiden Sie zuerst die Frühkartoffeln zu etwa ein Zentimeter breiten Scheiben.

Leckere und erfrischende Beilage mit Frühkartoffeln

Geben Sie die Frühkartoffeln in eine große Schale.

Frische Gurken für einfachen Kartoffelsalat

Die gewaschenen und abgetrockneten Gurken sind auch zu Schalen zu schnippeln.

Originelle und erfrischende Beilage aus Kartoffeln und Gurken

Tun Sie die Gurken zu den Frühkartoffeln hinzu.

Dill für Kartoffelsalat mit Gurken

Hacken Sie letztendlich den Dill ganz fein.

Beilage aus Kochkartoffeln, Gurken und Dill

Geben Sie dieses aromatische Kraut ebenfalls in die Schale und fügen Sie etwa einen Löffel Pflanzenöl sowie Salz dazu.

Leckerer und einfacher Salat aus Gurken, Kartoffeln und Dill

Es bleibt nur, alles gründlich durchzumischen und auf die Tische zu servieren!

Gesunder Salat und erfrischende Beilage aus Gurken, Kräutern und Kartoffeln

Dieser Salat ist nicht nur einfach in Zubereitung und sehr lecker, aber auch sehr gesund. In 100 g gibt es nur knappe 70 kcal mit 2 g Proteinen, knapp 1,4 g Fetten (bei Verwendung von Olivenöl als Dressing) und 16 g Kohlenhydraten, die aber komplex und damit langsam und gut verdaulich sind. In 100 g gibt es ca. 1,4 Broteinheiten.

Die einzelnen Zutaten enthalten sehr viele Nutzstoffe, wie organische Säuren, essentielle Aminosäuren, Vitamine, ätherische Öle und Mineralien. So gibt es in den Frühkartoffeln viel Askorbinsäure, Pantothensäure, a-Tocopherol, Niacin, Vitamine B1 und B6. Diese Vitamine stärken das Immunsystem, das reproduktive System, die Nerven, das Epithelgewebe und unter anderem die Haut, regulieren den Haushalt der Steroidhormone, viele Stoffwechselprozesse, mindern den Oxidationsstress. Dank dem hohen Kaliumgehalt und niedrigen Natriumgehalt in Kartoffeln und Gurken wird eine harntreibende und entgiftende Wirkung auf den Organismus ausgeführt und somit auch der Blutdruck gemindert. In Dill und dem Gemüse enthaltenes Magnesium stärkt das Herz und das Nervensystem und Phosphor mit Calcium sorgen für robuste Knochen und Zähne. Erwähnenswert sind auch viele Spurenelemente, wie Schwefel, Kupfer, Fluorid, Mangan. Und dank vielem Zellstoff, unter anderem Lignin, stimuliert das Frischgemüse die Verdauung, unter anderem dank der Schaffung der guten Wachstumsbedingungen für die Darmflora und der Aktivierung der Darmperistaltik.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.