Gesunder Kartoffelsalat mit Gurke, Gartensalat und Leber

Gurken, Salat, Kartoffeln – dies alles ist leichte Kost, aus der man perfekte erfrischende und vor allem sehr gesunde Salate zubereiten kann. Solche Gemüsesalate können aber manchen zu fad und gewürzlos erscheinen. Um für etwas Würzigkeit zu sorgen, kann man zum grünen Salat etwas Leber hinzufügen. So wird das Gericht ohne Zweifel pikanter und origineller, zudem auch Leber ein diätisches Produkt mit sehr vielen Vitaminen und anderen Nutzstoffen ist.

Grüner Salat mit leckerer Leber

Einfacher Kartoffelsalat mit frischen Salatblättern, Gurke und pikanter Leber

Für dieses Rezept benötigen Sie diese Lebensmittel:

  • 150 g Leber (Schweineleber oder Rindleber)
  • 200 g Frühkartoffeln
  • 150 g Gurken
  • 60 g Salatblätter
  • Salz
  • Pflanzenöl

Die ersten zwei Zutaten in der Liste sind zunächst zur garen. Sie können beide gekocht werden. Die Leber schmeckt auch angebraten, gebacken, geröstet oder gedünstet sehr gut. Man kann die Leber vor dem Garen in etwas Milch, Rotwein, Apfelsaft oder anderer Marinade einlegen, damit diese noch pikanter schmeckt.

Gegarte Schweineleber Rindleber für Kartoffelsalat

Sobald die Leber zubereitet ist, schneidet man sie in Batonnets-Stäbchen wie auf dem Beispielbild.

Gemüsesalat mit Rindleber Schweineleber

Die Leber-Stäbchen kann man sofort danach in die Salatschüssel tun.

Frühkartoffeln für pikanten Gemüsesalat

In dünne Streifen sind auch die gekochten Frühkartoffeln zu schneiden.

Rindleber und Kartoffeln für gesunden Salat

Auch die geschnittenen Kartoffeln gibt man danach in die Schüssel.

Lebersalat mit frischen Gurken

Dann halbiert man längst die Gurken und schneidet sie scheibenförmig.

Kartoffelsalat mit Gurken und gegarter Leber

Die Gurken sind zur Leber und den Kartoffeln hinzuzufügen.

Salatblätter Salat für leckeren Lebersalat Kartoffelsalat

Danach sind die Salatblätter kleinzuhacken oder zu schneiden, sodass längliche Streifen gelingen.

Kartoffelsalat mit Salat, Leber und Gurken

Schließlich gibt man den Salat in die Schüssel und fügt Salz mit Öl als Salatdressing bei.

Gesunder Salat mit Gartensalat, Kartoffeln, Gurken und Rindleber Schweineleber gegart

Der letzte Schritt ist das gründliche, aber akkurate Durchmischen der Zutaten und natürlich das Servieren des Gerichtes auf den Tisch.

Außergewöhnlicher Gemüsesalat Kartoffelsalat mit Leber

Dieser pikante Kartoffelsalat verwöhnt wie die Geschmacksrezeptoren, so auch den ganzen Organismus. Zunächst einmal ist dieser Salat sehr diätisch mit wenigen 63 kcal pro 100 g. In 100 g gibt es etwa 8 g pflanzlicher Kohlenhydrate und nur 2,1 g Fette. Dabei liefert der Salat ziemlich viele Proteine – ca. 6 g. Dies ist vor allem der Leber zu verdanken, die sehr viele nützliche und dabei sehr gut verdauliche Stoffe enthält. 100 g der gegarten Leber können den Tages- und sogar den Wochenbedarf an einigen Vitaminen abdecken. Das wichtigste Leber-Vitamin ist Retinol bzw. Vitamin A, der in der Leber deponiert wird. Der regelmäßige Verzehr von Gerichten mit Leber hilft, die Sehfähigkeit und die Funktionen des Herz-Kreislauf-Systems, der Nieren und des Nervensystems zu verbessern. In sehr großen Mengen ist auch Vitamin B12 verfügbar, der an der Reifung der roten Blutkörperchen und Regeneration, am Energiestoffwechsel, an der Entgiftung, an der Synthese der wichtigen Hirnbotenstoffe teilnimmt. Darüber hinaus gibt es in der Leber alle anderen Vitamine in ausreichenden Mengen. Auch die mineralische Zusammensetzung ist nicht weniger beeindruckend. Besonders erwähnenswert ist der Gehalt von Häm-Eisen, das ebenfalls für die Blutsynthese notwendig ist. Darüber hinaus verhelfen die enthaltenen Kupfer und Vitamin C zur besseren Eisen-Absorption. Leider ist die Ansicht, dass die Leber als natürlicher Filter alle toxischen Stoffe sammelt, die in den Körper des Tieres gelangen, immer noch populär. Die Wissenschaft hat eine andere Meinung dazu: Es gilt schon seit mehreren Jahren, dass Schweine- und Rindleber keine Schadstoffe ansammeln, weshalb man sie ohne Befürchtung genießen kann.

Natürlich haben auch andere Zutaten dieses Salates, also das Gemüse, ebenfalls viele gesunde Eigenschaften. Sie sich ebenfalls eine Vitaminen- und Mineralien-Quelle. Die besondere Mineralien-Zusammensetzung mit viel Kalium und wenig Natrium gewährleistet eine entgiftende, harntreibende Wirkung. Im Gemüse gibt es auch viele Radikalfänger. Zudem erfüllt das Gemüse eine wichtige verdauungsstimulierende Funktion. Da freut sich der ganze Organismus über solch eine tolle Mahlzeit!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.