Kartoffelsalat mit Cherrytomaten und Sauerampfer

Wenn saisonales Gemüse in Supermärkten und Läden erscheint, jubelt bei jedem Mensch Körper und Geist – solche Lebensmittel haben immer einen besonderen, wahrlich köstlichen Geschmack. Dies merkt man gut an Frühkartoffeln, die viel saftiger und süßer als die „üblichen“ Kartoffeln sind. Mit Frühkartoffeln kann man Fleisch und Fisch servieren, aber auch leckere Salate machen. Ein ganz simples Rezept finden Sie hier.

Salat mit Frühkartoffeln und saftigem Gemüse

Einfacher und köstlicher Salat aus Frühkartoffeln, Cherrytomaten und Sauerampfer

Um diesen saftigen Salat zu machen, nehmen Sie zu 200 g kleinen Frühkartoffeln:

  • 100-110 g Cherrytomaten
  • 70 g Sauerampfer
  • Salz
  • Öl

Die Frühkartoffeln sind natürlich zu kochen. Dabei müssen sie nicht unbedingt geschält werden – sie können auch mit der hauchdünnen Schale als Pellkartoffeln genossen werden.

Frühlingssalat mit Frühkartoffeln

Wenn die Kartoffeln klein genug sind, können sie einfach nur halbiert werden.

Frühlingssalat mit Cherrytomaten

Auch die Cherrytomaten sind einfach in Hälften zu teilen.

Salat mit Frühkartoffeln und Cherrytomaten

Tun Sie die beiden Ingredienzien in eine Schüssel für Salate.

Sauerampfer für Kartoffelsalat

Nun schnippeln Sie die breiten Blätter von Sauerampfer zu schmalen Streifen, damit der säuerliche Geschmack besser hervortritt.

Kartoffelsalat mit Sauerampfer und Cherrytomaten

Geben Sie Sauerampfer zu Tomaten und Kartoffeln.

Frühlingssalat aus gekochten Frühkartoffeln, Tomaten und Sauerampfer

Fügen Sie schließlich eine Prise Salz und etwa einen Esslöffel Pflanzenöl hinzu und mengen Sie alles durch. Schon ist das Gericht fertig!

Gesunder Kartoffelsalat mit mini Tomaten und Wiesen-Sauerampfer

Dieser Salat ist genauso köstlich wie kalorienarm, denn in 100 g gibt es nur 55 kcal! In derselben Menge sind 1,6 g pflanzlicher Proteine und 12,6 g größtenteils komplexer Kohlenhydrate enthalten. Wenn man kein Öl als Dressing hinzufügt, ist das Gemüse im Salat absolut fettfrei. Zum besseren Metabolismus von einigen fettlöslichen Substanzen, wie Vitaminen, empfiehlt es sich aber etwas Pflanzenöl zu verwenden. Am besten ist Olivenöl, das viele ungesättigte Fette enthält.

Alle Ingredienzien sind unglaublich reich an gesunden biochemischen Substanzen, wie Vitaminen, Carbonsäuren, Spurenelementen und Makromineralien. Cherrytomaten, Frühkartoffeln und Sauerampfer enthalten in großen Mengen wasserlösliche Vitamine C, B und fettlösliche Vitamine A, E und K. Vitamin C ist wichtig für starke Abwehrkräfte und feste Gefäßwände. Vitamin E schützt den Organismus vor oxidativem Stress. Vitamin K ist ein wichtiger Teil des Blutgerinnungssystems, und Vitamin A ist für das Sehen erforderlich. Was die B-Vitamine angeht, so nehmen sie an zahlreichen teil, sind aber besonders bekannt für den positiven Effekt auf das Nervensystem sowie auf die Haut. Unter den Mineralstoffen sind vor allem Kalium, Magnesium und Phosphor zu erwähnen. Kalium wirkt wassertreibend und Magnesium stärkt die Herzmuskel und die Nerven. In kleinen Mengen gibt es auch Eisen (wichtig für Hämoglobinproduktion), Iod (für Schilddrüsenhormone), Fluor (für die Zähne) sowie Zink, Molybdän, Kobalt etc. Das Gemüse stimuliert bestens die Verdauung, indem es choleretisch und darmstimulierend wirkt. Zudem gibt es in Frühkartoffeln, Tomaten, Sauerampfer viele Antioxidantien-Favonole, zum Beispiel Lycopin. Diese schützen die Organe vor Krebsentwicklung. So gesund kann man mit einem leckeren Salat werden!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.