Erfrischender Kartoffelsalat mit Äpfeln und Mais

Üblicherweise werden Salate aus Gemüse, Fleisch, Eiern und anderen nahrhaften Zutaten zubereitet. Die Verwendung von Früchten, außer für den süßen Obstsalat, ist dabei selten. Aber einige Früchte, wie zum Beispiel Äpfel, können auch in gewöhnliche Salate hinzugefügt werden. Sie sorgen für eine besondere erfrischende und zarte Note auch in den sättigendsten Salaten. Solch ein Salat können Sie selber zubereiten und die frische Apfelnote genießen.

Nahrhafter Salat mit erfrischenden Äpfeln

Erfrischender Kartoffelsalat mit Äpfeln, Mais, Eiern, Schnittlauch und Mayonnaise

Für diesen Kartoffelsalat werden folgende Lebensmittel benötigt:

  • 3 Eier
  • Zwei mittelgroße Kartoffeln
  • Ein Apfel, am besten einer sauren Sorte
  • 100 g Mais aus der Konservendose
  • 50 g Schnittlauch
  • 150 g Mayonnaise oder Naturjoghurt
  • Salz
Salat mit Äpfeln und Kochkartoffeln

Zunächst koche man die Kartoffeln. Man kann sie vorher schälen oder auch je nach Bevorzugung Pellkartoffeln kochen. Die gekochten und abgekühlten Kartoffeln schneide man in Form von kleinen Würfeln.

Erfrischender Kartoffelsalat für jede Jahreszeit

Die geschnittenen Kartoffeln gebe man dann in eine Salatschale.

Nahrhafter Kartoffelsalat mit Eiern

Danach schneide man die Eier in genauso große Stücke wie die Kartoffeln.

Leckerer und sättigender Salat mit Kartoffeln und Eiern

Man gebe die Eier in die Schale dazu.

Zarter Kartoffesalat mit Äpfeln

Dann schäle man den Apfel und schneide diesen in kleine Würfelchen.

Salat mit Kartoffeln, Eiern und Äpfeln

Man füge den Apfel zu den anderen Zutaten hinzu.

Salat mit Kartoffeln, Mais, Eiern und Äpfeln

Man nehme Mais aus der Dose, lasse es abtropfen und gebe es ebenfalls in die Schale.

Köstlicher Kartoffelsalat mit würzigem Schnittlauch

Als letztes schnippelt man den frischen Schnittlauch.

Kartoffelsalat mit Äpfeln, Mais, Eiern und Schnittlauch

Diesen gebe man in die Schüssel und salze danach alle Ingredienzien.

Dressing aus Mayonnaise oder Joghurt für den Kartoffelsalat mit Äpfeln

Nun kommt das Dressing. Dazu verwendet man einfach Mayonnaise oder geschmackfreien Naturjoghurt – je nachdem, ob man eine bestimmte Diät einhält, und natürlich nach eigenem Geschmack. Mit Mayonnaise wird der Salat etwas pikanter, und mit Joghurt zarter.

Kartoffelsalat mit Mayonnaise und Mais, Eiern, Äpfeln und Schnittlauch

Zum Schluss mische man den Salat gründlich durch. Fertig!

Erfrischender Kartoffelsalat mit Äpfeln zum Geburtstag, Ostern, Weihnachten

Dieser Salat hat unglaubliche geschmackliche Eigenschaften, die man unbedingt selber erleben muss.

Der Salat hat zudem auch einen gesundheitlichen Nutzen. So sorgen Äpfel nicht nur für die frische Note, sondern stärken auch das Sehvermögen, das Nervensystem und das Immunsystem, verbessern den Zustand von Haut, Haar und Nägel. Dies geschieht unter anderem dank den Vitaminen C, B1 und B2, P, E sowie dank Mangan und Kalium. Äpfel enthalten Substanzen, die zur besseren Absorption von Eisen aus anderen Lebensmitteln, wie Eiern und Leber, beitragen.

Apropos Eier – sie enthalten neben Eisen auch Calcium, Kalium, Zink, Mangan, Kupfer, Selen, Phosphor. Das Ei enthält Vitamine A, E, D, B-Vitamine und viele andere Nährstoffe (unter anderem essentielle Aminosäuren), die unser Organismus für den gesunden Stoffwechsel benötigt. Das einzige, was wohl in den Eiern fehlt, ist Vitamin C. Aber dieses bekommt man ausreichend aus Kartoffeln. Daneben gibt es in den gelben Knollen Vitamine PP, B, Folsäure. Da Kartoffeln in einer großen Menge Kaliumsalze enthalten, sind sie besonders gut für Menschen mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-System. Die zahlreiche Kartoffelstärke wird im Organismus zu einfachen Zuckern gespaltet: Das macht die Kartoffel zu einem gut verdaulichen Kohlenhydraten-Produkt.

Mais und Schnittlauch sind aber die führenden Quellen von Mineralstoffen und Vitaminen. Allein in Mais gibt es 26 Elemente der Periodentabelle! Mais hat auch viel Vitamine B6, B1, PP, B9, K. Zudem enthält Mais viel Tryptophan, aus dem das Glückshormon Serotonin entsteht. Das besondere an Schnittlauch ist sehr viel Carotin, Vitamin C, Pyridoxin, Flavonoide, ätherische Öle, Chlorophyll, die immunstärkend, antioxidativ, antibakteriell wirken.

Sogar das Dressing ist in diesem Salat gesund, wenn man Joghurt dafür verwendet. Im Prozess der Herstellung wird Joghurt mit nützlichen Laktobakterien angereichert. Diese Bakterien produzieren Nährstoffe, wie Vitamin B12, Vitamin B3 und Vitamin A. B-Vitamine sind wichtig für den Energiestoffwechsel, das normale Funktionieren des Nervensystems und der Regulierung vom Cholesterinhaushalt im Blut. Vitamin A ist notwendig für die Gesundheit der Augen und des Immunsystems.  

Insgesamt enthalten 100 g des Salats 3,7 g Eiweiße, ca. 10 g Kohlenhydrate und 2,7 oder 12 g Fette je nach Verwendung von Joghurt oder Mayonnaise als Dressing. Auch der Kaloriengehalt variiert je nach Salatsoße: 79 kcal oder 170 kcal entsprechend.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.