Bunter Kartoffelsalat mit Gurken, Tomaten und Mais

Im Sommer werden Salate zum beständigen Teil des täglichen Menüs. Schließlich sind ja die Märkte und Geschäfte mit frischem und knusprigem Gemüse überfüllt, das den Appetit anregt und viele Vitamine für die bessere Gesundheit verspricht. Besonders sättigend gelingen die sommerlichen Gemüsesalate, wenn sie auf der Basis von Frühkartoffeln zubereitet werden. Und für originelleren Geschmack können solche Zutaten, wie Mais, hinzugefügt werden – ganz wie in diesem Rezept.

Sommerlicher und nahrhafter Gemüsesalat

Sommerlicher Kartoffelsalat mit Frühkartoffeln, Tomaten, Gurken und Mais

Dieser Salat wird aus Lebensmitteln gemacht, die man im Sommer in jedem Laden um die Ecke finden kann:

  • Etwa 8-10 Stück kleiner Frühkartoffeln (ca. 250 g)
  • 200 g Tomaten
  • Eine große Gurke
  • 150 g Konservenmais

Für die Salatsoße eignen sich wie zarte Sahne-Dressings, so auch einfaches Pflanzenöl mit etwas Salz.

Sommersalat mit Frühkartoffeln

Als erstes pelle man die Kartoffeln und koche sie verzehrfertig. Die Frühkartoffeln sollten weich sein, aber nicht zerfallen, wenn man sie in kleinere mundgerechte Stücke schneidet.

Frühkartoffeln für sommerlichen Salat mit Gemüse

Die kleingeschnittenen Frühkartoffeln tut man am besten sofort in eine für Salate geeignete große Schale.

Gurken für sommerlichen Kartoffelsalat

Die Gurke schneide man entlang in Viertelstücke, die man danach zu Scheiben kleinschneide.

Sommersalat mit Kartoffeln und Gurken

Die Viertelscheiben können sofort zu den Frühkartoffeln hinzugefügt werden.

Tomaten für sommerlichen Kartoffelsalat

Danach nehme man die Tomaten und schneide sie in beliebiger Art zu Stückchen, die etwa genauso groß wie die Gurkenstücke sein sollten.

Sommersalat mit Gurken, Tomaten und Frühkartoffeln

Auch die Tomaten sind in die Schale zu geben.

Sommerlicher Salat mit frischem Gemüse und Mais

Dann gebe man einfach Mais aus der Konservendose in die Salatschale. Das Wasser sollte man aber vorher gut abgießen.

Bunter Sommersalat mit Frühkartoffeln, Gurken, Mais und Tomaten

Schließlich salze man alles, gebe Pflanzenöl oder alternatives Dressing zu den Lebensmitteln und mische alles durch. Fertig!

Nahrhafter sommerlicher Kartoffesalat mit frischem Gemüse und konserviertem Mais

Dieser Salat ist unglaublich appetitlich und auch wahrlich gesund. Dieses diätische Gericht hat nur 361 kcal, das sind also knappe 45 kcal pro 100 g. In 100 g gibt es dabei 1,4 g Eiweiße, keine Fette und 10 g Kohlenhydrate. Somit eignet sich dieser Salat als perfekte kalorienarme Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten. Wenn dieser Salat als Snack auf einem Buffet dienen soll, sollte man auf kein Dressing verzichten, damit der Nährwert durch den mäßigen Fettgehalt etwas balancierter wird: Fette sind ja ebenfalls notwendig für den gesunden Stoffwechsel und dienen zudem als Transporter von vielen nützlichen Substanzen, wie Vitaminen A und E, die in allen Bestandteilen des Salates enthalten sind.

Neben den obengenannten Vitaminen, die nicht nur wichtige Radikalfänger sind, sondern auch für solche Funktionen wie das Sehen notwendig sind, gibt es im Gemüse auch wasserlösliche Vitamine C, B1 bis B6, B9. Sie sind notwendig für starke Abwehrkräfte, Blutbildung, Gesundheit des Nervensystems, schönes Aussehen von Haut und Haar. Mais enthält zudem etwas Vitamin K, das ein wichtiger Faktor der Blutgerinnung ist. Im Salat ist unglaublich viel Kalium und verhältnismäßig wenig Natrium enthalten, was in Kombination mit hohem Wassergehalt in Gurken und Tomaten einen wassertreibenden und damit blutdrucknormalisierenden Effekt hat. Zudem gibt es auch Magnesium und Phosphor, die dem Herzmuskel sehr gut tun, sowie auch wichtige Spurenelemente. Das besondere an frischem Gemüse sind Radikalfänger, die das Krebswachstum hemmen. Und als letztes verbessert das Gemüse noch die Verdauung durch die choleretische und peristaltikstimulierende Wirkung. Ein wirklich wundervoller Salat!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.