Eier-Kartoffelsalat mit Tomaten und Gurken

Kartoffelsalate sind in ganz Deutschland sehr beliebt: Sie schmecken immer gut und machen einen auch richtig satt. Dabei kann man die Kartoffelsalate aus unterschiedlichsten Zutaten machen, sodass der Salat pikant, zart oder erfrischend wird. Eine klassische und zweifellos sehr diätische Variante sind Kartoffelsalate mit frischem Gemüse. Und wenn man noch einige Delikatessen, wie Wachteleier, dazugibt, bekommt ein gesundes und sehr originelles Gericht für jeden Anlass.

Klassischer Gemüsesalat mit Wachteleiern

Klassischer Kartoffelsalat mit Tomaten, Gurken, Petersilie und Wachteleiern

Für zwei mittelgroße Portionen von diesem Salat benötigt man:

  • 150 g Kartoffeln
  • Eine Tomate
  • Eine kleine Gurke
  • 6 Wachteleier
  • 15 g Petersilie

Für Dressing nehme man Pflanzenöl mit Salz.

Kochen Sie als erstes die Knollen. Sie können Pellkartoffeln zubereiten – diese enthalten dann viel mehr gesunde Stoffe. Kochen Sie auch die Wachteleier. Beachten Sie, dass diese kleinen Eier nur drei-vier Minuten brauchen, um hart zu werden.

Gemüsesalat mit Kochkartoffeln

Schneiden Sie die geschälten und kalten Kartoffeln in kleine Würfelstücke.

Salat mit gekochten Kartoffeln und frischem Gemüse

Tun Sie diese in eine Schüssel für Salate.

Frische Gurken für Kartoffelsalat mit Wachteleiern

Teilen Sie die Gurke längst in zwei Hälften und schneiden Sie diese jeweils in Scheiben.

Salat mit gekochten Kartoffeln und knusprig frischen Gurken

Geben Sie die Gurkenstücke zu den Kartoffeln hinzu.

Tomaten für Kartoffelsalat mit Wachteleiern

Zerkleinern Sie die Tomate so, dass die Stücke etwa so groß wie die Kartoffelwürfel sind.

Salat aus Kochkartoffeln, Tomaten und Gurken

Tun Sie auch diese Zutat in die Schüssel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.